desktop version →
Sprachen & Währung
Warenkorb 0 Produkte 0.00
Kostenfreie Lieferung
aller oben aufgelisteten Bestellungen $200
kostenlose Pillen
mit jeder Bestellung
1,000,000 Kunden
Qualität, Datenschutz, Absichern
günstige Preise
bester Preis im Internet
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Katalog

ventolin

Ventolin
Ventolin wird dazu verwendet, um Symptome von Asthma zu lindern und um Patienten mit chronischer obstruktiver Bronchitis zu behandeln. Es wirkt, indem es die Muskeln der Bronchen entspannt und die Atemwege erweitert.
Wirkstoff: Albuterol
Verfügbarkeit: Auf Lager (28 Pakett)
Sparen Sie Ihr Geld
Mega Rabatte auf Big Packs
Ventolin 100mcg
ProduktnamePro PilleSie sparen (nur heute)Pro Packung
1 Inhalatoren€33.76€33.76In den Warenkorb
2 Inhalatoren€26.29€14.93€67.51 €52.58In den Warenkorb
3 Inhalatoren€23.80€29.86€101.27 €71.41In den Warenkorb
4 Inhalatoren€22.56€44.78€135.02 €90.24In den Warenkorb
5 Inhalatoren€21.81€59.71€168.78 €109.07In den Warenkorb
6 Inhalatoren€21.32€74.64€202.54 €127.90In den Warenkorb
7 Inhalatoren€20.96€89.57€236.30 €146.73In den Warenkorb
8 Inhalatoren€20.69€104.49€270.05 €165.56In den Warenkorb
9 Inhalatoren€20.49€119.42€303.80 €184.38In den Warenkorb
10 Inhalatoren€20.32€134.35€337.56 €203.21In den Warenkorb
  • Produktbeschreibung

    Allgemeine Anwendung

    Ventolin (Salbutamol) ist ein selektiver beta2-adrenerger Rezeptoragonist. Seine therapeutische Dosierung weist Wechselwirkungen mit beta2-adrenergen Rezeptoren in den Muskeln der Bronchen auf. Nach der Inhalation von 10-20% der angewendeten Dosis werden die unteren Atemwege erreicht. Das Medikament fängt 4-5 Minuten nach der Inhalation an zu wirken und wirkt 4-6 Stunden lang. Ventolin wird verwendet, um Symptome von Asthma zu lindern und um Patienten mit chronischer obstruktiver Bronchitis zu behandeln.

    Dosierung und Anwendungsgebiet

    Nehmen Sie das Medikament nicht öfter ein als es Ihnen verschrieben wurde. Die übliche Anfangsdosis zum Inhalieren beträgt 2.5 mg, welche später bis hin zu 5 mg erhöht werden kann. The Inhalationslösung muss vor miktobiellen Kontamination geschützt werden, welche sich in den Schleimhäuten ausbreiten kann. Verwenden Sie bei jedem Öffnen der Flasche ordnungsgemäße Techniken. Vermeiden Sie sämtlichen Kontakt der Tropferspitze mit jeglicher Oberfläche. Wenden Sie die Lösung nicht mehr an, wenn sich Ihre Farbe ändert oder sie trübe wird.

    Vorsichtsmaßnahmen

    Wenn Sie bemerken, dass Ihre Symptome sich nicht verbessern oder sich gar verschlechtern, suchen Sie Ihren Arzt auf. Die Einnahme anderer zu inhalierenden und asthmanehandelnden Medikamente sollte nur nach der Empfehlung Ihres Arztes erfolgen. Informieren Sie Ihren Arzt über sämtliche Allergien, die Sie in der Anamnese und in der Vergangenheit hatten, genauso wie über Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herz-Rhythmusstörungen, Hypertonie, Hyperthyreose, Hypokaliämie und Krampfanfälle.

    Kontraindikationen

    Patienten mit einer überempfindlichen Reaktion auf die Komponenten des Medikaments, wenn auch in der Anamnese, ist Ventolin untersagt.

    Mögliche Nebenwirkungen

    Zu den üblichsten Nebenwirkungen des Medikaments zählen unter anderem: Zittern der Beine, Arme, Hände oder Füße, Zittern oder Schütteln der Hände oder der Füße. Zu selteneren Nebenwirkungen zählen schneller, unregelmäßiger, pochender oder rasender Herzschlag, beziehungsweise Puls,
    Herzflattern, Brustschmerzen, schneller Herzschlag und Zittrigkeit oder Nervosität.

    Wechselwirkung

    Ventolin kann nicht in Kombination mit anderen kurzwirkenden sympathomimetischen Aerosolbronchodilatatoren eingenommen werden, beziehungsweise sollte nur mit Vorsicht angewendet werden, um schädliche kardiovaskuläre Wirkungen zu vermeiden. Die gleichzeitige Anwendung mit Monoamineoxidase-Hemmern (MAO-Hemmer) oder trizyklischen Antidepressiva ist untersagt. Sie sollten erst zwei Wochen nach dem Ende der Behandlung mit Ventolin eingenommen werden. Beta-adrenerge Rezeptoren, die andere Mittel blockieren, sind dazu im Stande, starke Bronchospasmen bei Patienten mit Asthma zu verursachen und könnten beim Hemmen von pulmonarer Wirkung von Beta-Agonisten (Ventolin) eingreifen. Beta-Agonisten können durch kaliumnichtsparende Diuretika verursachte Hypokaliämie verschlimmern (so wie zum Beispiel Schleifen- oder Thiaziddiuretika). Ventolin verringert den Serumgehalt von Digoxin.

    Verpasste Dosis

    Wenn Sie Ihre Dosis vergessen haben, sollten Sie diese so schnell wie möglich nachholen. Wenn Sie bemerken, dass die Zeit der nächsten Dosis fast gekommen ist, dann setzen sie eine Dosis aus. Erhöhen Sie niemals Ihre empfohlene Dosis. Nehmen Sie Ihre übliche Dosis am nächsten Tag zur gleichen Zeit.

    Überdosierung

    Vorübergehende Änderungen, die durch beta2-adrenerge Rezeptoragonisten induziert wurden, so wie zum Beispiel Tachykardie, Zittrigkeiten oder Kopfschmerzen sind typische Symptome einer Überdosierung. Schwere Hypokaliämie kann ebenfalls als Resultat einer Ventolin-Überdosierung stattfinden.

    Lagerung

    Lagern Sie das Medikament bei Raumtemperaturen, trocken, vor Licht, Kinder und Haustieren geschützt. Am besten in einem dichten Behälter aufbewahren.

    Haftung

    Wir liefern nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle möglichen Anwendungsgebiete, Medikamentenintegrationen oder Vorsichtsmaßnahmen einschließen. Informationen auf der Webseite können nicht für Selbstdiagnostik oder Selbstbehandlung benutzt werden. Spezifische Vorschriften für spezifische Patienten sind mit dem Arzt oder Apotheker zu vereinbaren. Haftung für die Verlässlichkeit dieser Informationen oder mögliche Fehler wird nicht übernommen. Für jeden direkten, indirekten, unüblichen oder sonstigen indirekten Schaden als Resultat vom Gebrauch sämtlicher Informationen von dieser Seite und auch für Folgen einer Selbstbehandlung übernehmen wir keine Haftung.

mobile version →